Lymphdrainage

Was ist eine Lymphdrainage ?

Unter manueller Lymphdrainage verstehen wir manuelles Verschieben der Gewebsflüssigkeit über Gewebsspalten bzw. Lymphgefäße. Das Prinzip beruht auf einer bestimmten Grifftechnik. Rhythmisch-kreisende-pumpende Griffe werden durch flaches Auflegen der Finger bzw. Hände bei leichtem Druck auf der Haut ausgeführt. Die Grifftechnik erfolgt nach einer dem entsprechendem Krankheitsbild festgelegten Reihenfolge.

Komplexe physikalische Therapie (KPE)

Die komplexe physikalische Therapie findet in 2 Phasen statt:

  • Phase 1: Die sog. Entstauungsphase beinhaltet eine bis zu 5x wöchentlich durchzuführende Manuelle Lymphdrainage mit anschließender Kompression in Form von Bandagierung des Körperteils und Anleitung zu Bewegungsübungen in Kompression.
  • Phase 2: In der Erhaltungsphase wird die Anzahl der wöchentlichen Manuellen Lymphdrainagen auf 2-3x reduziert. Die Bandagierung wird ersetzt durch das Anmessen einer Bestrumpfung. Zu diesem Zweck wird optimalerweise ein Termin mit einem Sanitätshaus vereinbart, um nach einer physiotherapeutischen Behandlung den Strumpf in der Praxis anzumessen. Die Kompression sollte durch einen maßangefertigten Flachstrickstrumpf erfolgen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und analytische Cookies sowie Dienste zur optimalen Darstellung.
  • Nur Cookies von physio-vital-poll.de zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Bewegungsbad
Bewegungsbad

Zurück